"A Dream"

John Dowlands Traum

Lautenmusik des frühen 17. Jahrhunderts aus England und Italien

Sigrun Richter8-chörige Laute nach Giovanni Hieber, Venezia 1580, gebaut von Nico van der Waals, 2007

John Dowland(1563-1626) war wohl das größte Genie europäischer Lautenkunst. Aber als Katholik mußte er hinnehmen, die ihm entsprechende Position als Hoflautenist in seiner Heimat nicht erreichen zu können. Ein Grund für seine Melancholie? Außerdem, hieß es, sei er von „schwierigem Charakter".

Im Konzert begleiten wir Dowland auf seiner Reise nach Italien wo er sich vervollkommnen wollte. Seine Pavanen und Gagliarden mit ihren Widmungen an englische Höflinge lassen ein Bild dieses Komponisten und seiner Zeit nicht ohne Humor und Ironie entstehen.
Auch Kompositionen von Laurencini und Kapsberger, Dowland spiegeln die Eindrücke von Dowlands Reise wieder.