Les Accords Nouveaux I

Les Oeuvres de Pierre Gaultier Orléanois, Rom 1636

1.Suite_f-mollPlay
2.ChaconePlay

Suite f-moll; Suite g-moll; Suite Es-Dur; Ballet "sur l'entrée de Mr. le Prince d'Eggenberg à Rome"; La Bataille; Suite g-moll; Suite C-Dur; Suite c-moll; Suite d-moll; Chaconne.

Pierre Gaultier schrieb für eine zehnchörige Laute und experimentierte mit den verschiedenen Stimmungen des Instruments. In keinem seiner Werke verwendet er die "alte" Renaissance-Stimmung, die während der ersten Jahrzehnte des 17. Jahrhunderts noch gang und gäbe war. Von allen "accords nouveaux" hat sich für das spätere 17. und das 18. Jahrhundert zunächst in Frankreich und bald darauf in den anderen Länder Europas die d-moll Stimmung (die Stimmung der sogenannten Barock-Laute) durchgesetzt, die in Pierre Gaultiers "Les Oeuvres" zuerst auftritt.

Ambitus 97828